Home
  Qualifikation
  Gruppeneinteilung
  Gruppe 1
  Gruppe 2
  Gruppe 3
  Gruppe 4
  Endrunde
  Statistiken
  Presse
  Fotos
  Historie
  Downloads
  Sponsoring
  Impressum
   
   
  Liveticker
   

SEAT-Römer-Cup 2014 in Hartenholm




Vorrunde Gruppe 1:

17.01.2014 ab 19:00 Uhr
Teilnehmer

TuS Hartenholm blau   -   Traditionell eröffnet am Freitagabend das Team von TuS Hartenholm blau den Seat- Römer-Cup. Die aus überwiegend dritte Herrenspielern bestückte Mannschaft sorgte im letzten Jahr für Furore. In einer äußerst starken Gruppe setzte man sich überraschend, aber verdient durch und schied erst in der Endrunde aus. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, was die Dritte 2014 zu leisten im Stande ist.
 
SV Todesfelde   -   Der SV Todesfelde kommt als Teilnehmer der Hallenmasters 2014 nach Hartenholm. Zwar war für unsere Nachbarn das Turnier in Kiel bereits nach der Vorrunde beendet, doch der Partystimmung tat das keinen Abbruch. Keine Frage, dass der SV Todesfelde nach den Turniergewinnen in Segeberg, Leezen und Wahlstedt auch zu einem der absoluten Topfavoriten auf den diesjährigen Gesamtsieg beim SRC zählt.
 
SV Henstedt-Ulzburg   -   Mit dem SV Henstedt-Ulzburg begrüßen wir in der Gruppe I eine weitere Mannschaft aus dem Kreise der Topfavoriten. Kaum ein Turnier an dem die Henstedt-Ulzburger teilnehmen, schließen sie unter dem Halbfinale ab. So auch im Vorjahr. 2013 war der SVHU lange Zeit auf Kurs Titelverteidigung und schied erst im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger PSV Neumünster aus.
 
SV Wahlstedt   -   Der SV Wahlstedt ist ein gern gesehener Dauergast unter dem Hartenholmer Hallendach. Die Wahlstedter bestechen nicht nur durch ihre Sympathie, sondern auch durch einen starken Hallenfußball. Der Kreisligist zeigt sich seit Jahren gerne als Favoritenschreck und hat auch in diesem Jahr die ideale Gruppe, um erneut für die eine oder andere Überraschung zu sorgen.
 
TuS Alveslohe   -   Der TuS Alveslohe startet beim diesjährigen Turnier als Aufsteiger in die Kreisliga Segeberg, wo sich die Alvesloher einen Platz im Mittelfeld erkämpfen konnten. Sportlich ist dies sicherlich ein großer Erfolg, da man durch eine nachträgliche Spielumwertung erst mitten in der Vorbereitungszeit darüber informiert wurde, dass man als zusätzlicher Aufsteiger in die nächst höhere Spielklasse feststeht.
 
Bramfelder SV II   -   Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch den Bramfelder SV II. Der BSV kämpft mit der ersten Mannschaft in der Landesliga Hamburg um Punkte, die Reserve des BSV in der Bezirksliga. Dort überwintert das Team auf dem zwölften Tabellenplatz. Durch den eher „unbekannten“ hamburger Bezirksligisten bekommt die Freitaggruppe weiteren Anreiz hinzu.
Uhrzeit Spiel Ergebnis
19:00 - 19:10 TuS Hartenholm blau SV Todesfelde 0 1
19:12 - 19:22 SV Henstedt-Ulzburg SV Wahlstedt 4 0
19:24 - 19:34 TuS Alveslohe Bramfelder SV II 1 3
19:36 - 19:46 TuS Hartenholm blau SV Henstedt-Ulzburg 1 2
19:48 - 19:58 SV Todesfelde TuS Alveslohe 4 0
20:00 - 20:10 SV Wahlstedt Bramfelder SV II 1 5
20:12 - 20:22 TuS Alveslohe TuS Hartenholm blau 2 2
20:24 - 20:34 Bramfelder SV II SV Henstedt-Ulzburg 1 2
20:36 - 20:46 SV Todesfelde SV Wahlstedt 2 1
20:48 - 20:58 Bramfelder SV II TuS Hartenholm blau 2 0
21:00 - 21:10 SV Wahlstedt TuS Alveslohe 1 3
21:12 - 21:22 SV Henstedt-Ulzburg SV Todesfelde 2 2
21:24 - 21:34 TuS Hartenholm blau SV Wahlstedt 2 3
21:36 - 21:46 SV Todesfelde Bramfelder SV II 3 3
21:48 - 21:58 SV Henstedt-Ulzburg TuS Alveslohe 6 2
Platz Mannschaft SP S U N Tore Diff Pkt
1 SV Henstedt-Ulzburg 5 4 1 0 16:6 10 13
2 SV Todesfelde 5 3 2 0 12:6 6 11
3 Bramfelder SV II 5 3 1 1 14:7 7 10
4 TuS Alveslohe 5 1 1 3 8:16 -8 4
5 SV Wahlstedt 5 1 0 4 6:16 -10 3
6 TuS Hartenholm blau 5 0 1 4 5:10 -5 1